Ehemalige Veranstaltungen des Landtags zu Gedenken und Erinnern

 

#weitergedenken. Kreative Formate in Gedenkarbeit und Demokratiebildung

Ein aufgeschlagenes Buch. Auf der Seite ist eine Zeichnung von Anne Frank zu sehen

© Bildungsstätte Anne Frank

"Das lebendige Buch"

Markt der Möglichkeiten
Projekte von Initiativen, Institutionen und Schulen stellen sich vor

Talkrunden
"Zeitzeugen 2.0" und "Herausforderungen und Chancen moderner, kreativer Gedenkarbeit"

Medieninstallation
"Digitales Denkmal #everynamecounts" - Arolsen Archives

Link für mehr Informationen zur Veranstaltung

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Lea Rosh am Rednerpult im ehemaligen Plenarsaal des Landtags Rheinland-Pfalz

© Landtag RLP / T. Silz

Gedenksitzung zum 27. Januar 2017 mit Lea Rosh

Seit über zwei Jahrzehnten erinnert der rheinland-pfälzische Landtag am 27. Januar an die Opfer des Nationalsozialismus. Die erste Sondersitzung des Landtags fand 1998 in der damals neu eingerichteten „Gedenkstätte ehemaliges KZ Osthofen“ statt. Damit gehört der Landtag Rheinland-Pfalz zu den ersten Landesparlamenten in Deutschland, welche die Anregung des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog von 1996 aufgriffen und den Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz als Gedenktag begehen. 

Link für mehr Informationen über den Gedenktag

Erinnern und Gedenken im Ländervergleich

Eine Online-Veranstaltung am 25. & 26. November 2020 zum Erfahrungsaustausch mit Praxis & Wissenschaft über Erinnerungskulturen in drei Ländern.

Link für mehr Informationen über die Online-Veranstaltung